Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.546 Stichwörter • 49.246 Synonyme • 5.290 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 146.387 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Martial

Der in Bilbilis (spanischer DO-Bereich Calatayud) geborene Marcus Valerius Martialis (40-102) war ein römischer Dichter. Er stellte in seinen frivolen Spottgedichten (Epigrammen), die aus 1.500 Kurzgedichten in 15 Büchern bestehen, die gesellschaftlichen Zustände Roms in kritischer Form dar. Martial benutzte aber vorsichtigerweise Pseudonyme für die Leute, deren Laster er anprangerte. Ein Beispiel ist: „Wer meint, Acerra rieche nach dem Wein von gestern, der irrt, denn Accera trinkt stets, bis der Tag anbricht“. Besonders gerne nahm er Protzer und Prahler auf`s Korn und erwähnt in diesem Zusammenhang häufig Wein. Die Neureichen trinken natürlich den berühmten Opimianer, ein spezieller Jahrgang des Falerners. Martial verspottet den Kult um alten Wein und erfindet einen Wein, der kein Konsulatsjahr hat und somit schon vor Entstehung der Republik in den Keller gelegt wurde.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.