Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.855 Stichwörter • 48.247 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 51.010 Aussprachen • 152.529 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Abraham a Sancta Clara

Der Prediger und Schriftsteller (1644-1709) hieß mit dem bürgerlichen Namen Johann Ullrich Megerle und trat im Jahre 1662 in den Orden der Augustiner in Maria-Brunn bei Wien ein. Im Jahre 1668 empfing er die Priesterweihe, wurde im Jahre 1677 Hofprediger von Kaiser Leopold I. (1640-1705) und entwickelte sich zu einem gefürchteten Kanzelredner mit ungeheurer Popularität. Er geißelte den sündhaften Lebensgenuss und wetterte wiederholt von der Kanzel gegen die Unsitte des „Sauffens“. Darüber schrieb er die berühmte Epistel „Der Sauffnarr“, in der die Schrecken von Trunkenheit und Alkoholismus sowie der einhergehende sittliche Verfall geschildert werden:

O Trunkenheit, du schwere Sucht, bringst manchen Mann in große Unzucht.
Von Ehr und Gut, in Spott und Schand, von Weib und Kind in fremde Land.
Von Kunst und Weisheit in große Torheit, von gesunden Leib in große Krankheit.
Von Freude und Wonne ins Jammertal, von Speis und Trank in Hunger-Qual.
Von Frieden und Ruhe in Angst und Not, von langen Leben in den Tod.
Vom Reiche Gottes in ewig Leid, dies alles kommt aus Trunkenheit.
Deine letzte Stunde bedenke gar wohl, so wirst du dich nicht saufen voll.
Keine Narren-Schellen nimmt man so gewahr, als die welche vorführt der versoffene Narr,
so sich auf allen Gassen macht offenbar, damit morgen drüber diskutiert die ganze Pfarr.
Das ist rar - das ist wahr - mein versoffener Narr!

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.