Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.483 Stichwörter • 49.923 Synonyme • 5.295 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 144.588 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Abschlämmen

Bezeichnung (auch Ausschlämmen, Entschlämmen) für das Entfernen des Hefesatzes nach der Flaschengärung eines Schaumweins; siehe unter Dégorgement.

Französische Bezeichnung für Entfernen des Hefesatzes (Abschlämmen, Enthefen), der bei der Produktion von Schaumwein (Sekt, Champagner) bei der Flaschengärung entsteht. Der Vorgang erfolgt nach der Remuage (Rüttelung), bei der die Heferückstände sukzessive in den Flaschenhals befördert werden. Vor der Erfindung der Remuage wurde der Rückstand nicht entfernt, sondern die Flaschen Cul-en-l’air (mit dem Flaschenboden nach oben) gelagert und vermarktet. Es gibt zwei verschiedene Dégorgement-Verfahren:

Warmdegorgieren

Das heute nur mehr in kleineren Betrieben angewendete Verfahren  (Dégorgement à la ancienne = traditionell, altertümlich; Dégorgement à la volée = mit Schwung) ist relativ aufwändig und erfordert große Geschicklichkeit und Erfahrung. Der Kronkorken wird mit einem Degorgierhaken entfernt. Es ist darauf zu achten, dass beim Herausschießen des Hefesatzes nicht zu viel Schaumwein bzw. Kohlensäure verloren...

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.