Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

23.062 Stichwörter • 48.237 Synonyme • 5.303 Übersetzungen • 28.368 Aussprachen • 155.289 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Adelfränkisch

Die weiße Rebsorte stammt aus Deutschland oder der Schweiz. Synonyme sind Adelfränkische, Grüner Adelfränkisch, Kleinfränkisch und Weißfränkisch. Sie darf auf Grund gleicher Synonyme nicht mit den Sorten Grünling (Adelfranke, Adelfranke Blanche) oder Traminer (Adelfranke) verwechselt werden. Es handelt es sich um eine vermutlich natürliche Kreuzung zwischen Traminer x unbekannter Sorte. Die sehr alte Rebe zählt zur Gruppe der Fränkischen, also qualitativ „besseren“ Rebsorten. Die mittel reifende Rebe neigt zum Verrieseln und ist deshalb nicht ertragssicher. Sie erbringt körperreiche, fruchtige Weißweine mit Aromen nach Zitrusfrüchten und grünem Apfel, die an Grüner Veltliner erinnern. Im Jahre 2010 wurde keine Bestände ausgwiesen (Kym Anderson). 

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe Zu den Online-Veranstaltungen

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.