Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.653 Stichwörter • 48.638 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.913 Aussprachen • 149.335 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ägypten

Der Weinbau in Ägypten ist bereits viele tausende Jahre alt, wenn auch dieses Gebiet nicht zu den Wiegen des Weinbaus wie Mesopotamien oder Transkaukasien gezählt wird. Eine frühe ägyptische Weinkultur wird durch zahlreiche Malereien in Grabkammern mit Weinmotiven und Darstellungen über Weinherstellung belegt. Solche Funde reichen bis in die 5. Dynastie, also bis 2500 v. Chr. zurück. Ein bekanntes Beispiel ist das im Bild gezeigte vom Grab des Chaemwese in Theben um 1450 v. Chr. Es werden verschiedene Weinbereitungs-Schritte wie die Traubenlese und das Vergären in Behältern, sowie die Beladung eines Schiffes mit Amphoren dargestellt:

Malerei aus dem Grab des Chaemwese in Theben um 1450 v. Chr. mit Motiven der Weinlese und Weinbereitung

Auf anderen Bildern wird das Stampfen des Traubengutes mit Füßen gezeigt, wobei sich die Arbeiter auf knapp über Kopfhöhe angebrachten Stangen festhielten. Die meisten Funde stammen aus der heutigen Stadt Luxor in Oberägypten, der alten Hauptstadt des Reiches, von den Griechen „hunderttoriges Theben“ genannt. Ein privates Weingut wird in Inschriften aus dem Grab des Metjen beschrieben, eines hohen Beamten in der 4. Dynastie (2620 bis 2500 v. Chr). Dieser besaß in Sakkara im Nildelta eine große Anlage mit Weingärten, die in der Inschrift wie folgt beschrieben werden: Ein sehr großer Teich wurde angelegt, Feigen und Trauben wurden gepflanzt. Bäume und Trauben wurden in großen Mengen gepflanzt und es wurde sehr viel Wein daraus gemacht.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.