Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.546 Stichwörter • 49.259 Synonyme • 5.290 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 146.380 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Afghanistan

Erst Mitte des 18. Jahrhunderts begann in diesem asiatischen Land eine eigene Staatsgeschichte, vorher war das Gebiet ein ständiges Durchzugsland für Eroberungen (zum Beispiel Alexander dem Großen) und wurde von verschiedenen Völkern beherrscht. Im Hindukusch (schluchtenreiches Hochgebirge im Nordosten) betrieb die Sekte der Ismaeliten Weinbau und es gab Weingärten entlang der Seidenstraße im Hunzatal. Im 16. Jahrhundert gehörte Afghanistan zum indischen Mogulreich. Zu dieser Zeit wurde Wein über die Seidenstraße an den Hof des Sultans Babur (1483-1530) in Agra (südöstlich von Delhi) geliefert, der dieses Reich begründete. Im 19. Jahrhundert verlor der Weinbau seine Bedeutung und wurde dann erst wieder Ende der 1960er-Jahre bei Kabul wiederbelebt. Im Jahre 2012 umfassten die Rebflächen 62.000 Hektar Rebflächen, die aber fast ausschließlich für die Produktion von Tafeltrauben und Rosinen genutzt wurden. Durch die jahrzehntelangen kriegerischen Ereignisse und die Maßnahmen während der Herrschaft der Taliban, die den Handel mit Wein 1992 unter Strafe stellten, ist jedoch die Weinproduktion nahezu zum Erliegen gekommen und hat sich auch nach Sturz des Talibanregimes nicht mehr erholt.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.