Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.493 Stichwörter • 49.895 Synonyme • 5.295 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 144.757 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ahr

Das Anbaugebiet mit einer Rebfläche von 557 Hektar liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz in Deutschland. Historisch gesichert ist hier der Weinbau auf die Franken ab dem 8. Jahrhundert zurückzuführen. Das Anbaugebiet ist nach einem westlichen Nebenfluss des Rheins benannt. Die Ahr entspringt in der Eifel und mündet südlich von Bonn in den Rhein. Die Weingärten befinden sich an nach Süden gerichteten Steilhängen im unteren und mittleren Teil des tief eingeschnittenen Flusstales auf einer Länge von etwa 25 Kilometern. In der oberen Region zwischen Altenahr und Marienthal herrschen in den engen Talbereichen Schieferverwitterungsböden vor. In diesem engen Talabschnitt reichen die Weinberge bis fast an den Fluss. In der unteren Region zwischen Walporzheim und Heimersheim herrschen Lößlehmböden vor, die mit Steinverwitterung versetzt sind. In den steilen Terrassenlagen speichern Böden, Felsen und Weinbergsmauern aus Schiefer und Grauwacke die Sonnenwärme, geben sie in der Nacht wieder an die Reben ab und erzeugen so ein mildes, mediterranes Mikroklima mit relativ hohen Temperaturen. Der einzige Bereich heißt Walporzheim-Ahrtal, der aus der einzigen Großlage Klosterberg mit insgesamt 43 Einzellagen besteht. Die Weinbau-Gemeinden mit ihren Einzellagen sind:

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
![endif]-->