Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

23.021 Stichwörter • 48.219 Synonyme • 5.303 Übersetzungen • 28.327 Aussprachen • 154.138 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Antheren

Lateinische Bezeichnung für die Staubbeutel in Blüten; siehe unter Blütenknospe.

Die Blütenknospe der kultivierten Weinrebe ist eine Zwitterblüte, das heißt sie enthält die männlichen und weiblichen Geschlechtsorgane in einer einzigen Blütenknospe vereinigt. Die männlichen Sexualorgane sind die pollenerzeugenden Staubgefäße oder Staubblätter (Stamen, Mz. Stamina), die aus dem stängelförmigen Staubfaden (Filament) und den an der Spitze sitzenden gelblichen Staubbeuteln (Antheren) bestehen. Die Gesamtheit aller Staubblätter einer Blüte sind das Androeceum. Ein Staubbeutel enthält vier Pollensäcke, in denen die Pollenkörner mit den haploiden (n=19) männlichen Gameten (Befruchtungs-Hormone) gebildet werden. In der Rebenblüte umgeben fünf dieser freistehenden Staubgefäße kreisförmig das weibliche Geschlechtsorgan, den Fruchtknoten (Ovar). Dieser besteht aus zwei miteinander verwachsenen Fruchtblättern (Karpellen), die im Inneren zwei Fächer mit Samenanlagen beinhalten. Deshalb zählt die Weinrebe zu den bedecktsamigen Blütenpflanzen. 

Blütenknospe - vor und nach Käppchenabwurf

Der Fruchtknoten geht an seiner Spitze...

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe Zu den Online-Veranstaltungen

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.