Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.667 Stichwörter • 48.637 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.913 Aussprachen • 149.413 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Argentinien

Erste Versuche mit Weinbau gab es in diesem südamerikanischen Land bereits im Jahre 1541, als spanische Conquistadores an der Mündung des Rio de la Plata an der atlantischen Küste Reben anpflanzten. Dies blieb aber ohne Erfolg. So richtig begann der argentinische Weinbau mit der Produktion von Messwein. Die Bürger der im Norden liegenden Stadt Santiago del Estero in der gleichnamigen Provinz bauten eine Kirche und suchten einen Pfarrer. Der mit den Conquistadores aus Spanien gekommene Jesuitenpater Cedrón reiste von der anderen Seite der Anden aus Chile an und brachte als Geschenk Baumwollsamen, Weizen, Gerste und einige europäische Rebsorten mit, darunter die historisch bedeutende spanische Sorte Listán Prieto, die hier als Criolla Chica, Uva Negra oder Uva Negra Vino bezeichnet wird (siehe dazu auch unter Criolla). Diese Reben wurden ab dem Jahre 1556 in den drei Provinzen La Rioja, Mendoza und San Juan angepflanzt. Dort ist dann bis zum Ende des 16. Jahrhunderts zum Teil bereits ein kommerzieller Weinbau entstanden.

Als Begründer des argentinischen Weinbaus gilt Don Tiburcio Benegas (1844-1910), der 1883 in Godoy Cruz das Weingut Trapiche gründete und erfolgreich mit europäischen und chilenischen Reben experimentierte. Sein Schwiegervater Don Eusebio Blanco hatte 1872 das Buch „Las viñas y los vinos de Mendoza“ als erstes grundlegendes Werk über den argentinischen Weinbau verfasst. Der französische Agronom Michel Aimé Pouget (1821-1875) erhielt 1853 vom argentinischen Präsidenten Domino Faustino Sarmiento (1811-1888) den Auftrag, geeignete Reben einzuführen. Besonders die Sorte Malbec (Cot) erwies sich als geeignet und liegt heute mengenmäßig an der Spitze. In der ersten Hälfte des 18. und gegen Ende des 19. Jahrhunderts gab es zwei große europäische Einwanderungs-Ströme aus Italien, Spanien und Frankreich. Diese Emigranten gaben dem Weinbau enormen positiven Impuls. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden vom Önologen Leopoldo Suárez Zapata (1882-1932) in Mendoza viele hunderte europäische Reben eingeführt. Die Weinbauregionen (dunkelgrün = Argentinien):

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.