Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.543 Stichwörter • 48.917 Synonyme • 5.291 Übersetzungen • 7.918 Aussprachen • 147.051 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Arnoux Claude

Claude Arnoux (1695-1770) war als Priester in Beaune an der burgundischen Côte d’Or tätig. Er übersiedelte nach London und verkaufte hier die Weine aus seiner Heimat. Im Jahre 1728 veröffentlichte er das Buch „La Situation de la Bourgogne“, in dem er die damaligen Weine und deren Bereitung beschrieb und das von ihm gezeichnete Weinkarten enthielt. Die Einleitung des Werkes ist eine in Latein verfasste Lobeshymne auf die Weine von Volnay. Er verwendet und beschreibt auch bereits den Begriff Terroir im Zusammenhang mit der für einen Boden optimalen Rebsorte als wichtiges Kriterium für den Charakter eines Weines. Für exzellente Weine empfiehlt er, Trauben aus einem einzigen Weinberg zusammen in ein Fass zu bringen und lehnt das damalige übliche Mischen von Trauben verschiedener Lagen kategorisch ab. Über den richtigen Genuss der burgundischen Weine schrieb er, „dass man sie auf zwei Arten trinken müsse - durch die Nase und durch den Mund - entweder gleichzeitig oder getrennt“. Im Jahre 1761 brachte er einen französisch-englischen Sprachführer heraus, in dem ein Kapitel dem Einkauf von alkoholischen Getränken widmete und verwendete darin auch ein umfangreiches Weinbeschreibungs-Vokabular).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.