Das größte Weinlexikon der Welt

21.929 Stichwörter • 49.239 Synonyme • 5.339 Übersetzungen • 7.965 Aussprachen • 130.452 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Aromatisieren

Der Zusatz von verschiedenen Aromastoffen zum Wein, um ihn geschmacklich und/oder optisch zu verbessern bzw. haltbarer zu machen, ist eine schon Jahrtausende alte Praktik. Viele der antiken Weine wurden aromatisiert. In alten Texten aus Mesopotamien gibt es Rezepte mit Zusatz von Honig, Gewürzen, Myrrhe und auch Drogen. Die Germanen stellten schon vor der Zeitenwende den Met (Honigwein) her. Bei den Griechen wurde Harz, wie es beim Retsina noch heute üblich ist, aber auch verschiedene Gewürze wie Absinth, Anis und Pfeffer zugesetzt. Bei den Römern waren Gewürzweine sehr beliebt, zum Beispiel der Piperatum (Pfefferwein). Sie verwendeten aber auch Blei in...

Diese Seite wurde zuletzt am 1. November 2017 um 10:22 Uhr geändert.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen