Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.590 Stichwörter • 48.695 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.915 Aussprachen • 148.155 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ausfällen

Allgemeine Bezeichnung (auch ablagern, ausflocken, kristallisieren) für das Ausscheiden von verschiedenen Stoffen in Wein in Form von Flocken, Kristallen oder Ähnlichem. Dazu zählen während der Gärung das Absetzen des Gelägers, sowie während der Flaschenreifung das Depot (hauptsächlich in Rotweinen) oder Weinstein. Letztere zwei bedeuten keine Beeinträchtigung in der Qualität eines Weines. Im Gegensatz stehen stehen Ausfällungen von Stoffen bzw. Trübungen auf Grund von Weinfehlern. Dazu zählen verschiedene Metalle wie Eisen oder Kupfer, welche den Weinfehler Schwarzer Bruch verursachen. Siehe auch unter Polymerisierung.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.