Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.776 Stichwörter • 48.514 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.210 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Betonfass

Behälter aus diesem Material werden als Alternative zu Holz oder Stahl für die Gärung und Lagerung von Weinen verwendet. Die konventionellen Betonbehälter sind innen zumeist mit Glasfliesen oder rostfreien Stahlblechen, seltener auch mit Kunststoff ausgekleidet oder mit Lacken bestrichen. Die Vorteile sind optimale Raumausnützung, flexible Voluminas und geringer Schwund. Seit Mitte der 1990er-Jahre wird beginnend in Frankreich und danach in Spanien und nun auch in Deutschland mit eiförmigen Betonbehältern experimentiert. Im deutschen Anbaugebiet Franken sind bei einigen Winzern solche „Betoneier“ mit einem Volumen von 900 Litern in Verwendung.

Betonfässer

So wie bei Holzfässern erfolgt ein geringer Kontakt mit Sauerstoff, was in etwa mit Mikrooxigenation zu vergleichen ist. Damit der saure Wein nicht mit der Zementoberfläche reagiert, werden die Behälter im Innern vor der Befüllung mehrfach mit Weinsteinpaste behandelt. Gegenüber Holz wird ein ggf. unerwünschter Holzton (Toastaroma) vermieden. Auf Grund der ungewöhnlichen Form ist der Wein ständig in Zirkulation; es gibt keinen toten Winkel. Die darin ausgebauten Weine weisen angeblich intensivere Aromen auf. Ähnliche Ergebnisse werden mit Behältern aus Granit erzielt. Solche Gebinde werden oft für Orange Wines verwendet. Siehe auch unter Gärbehälter.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.