Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.776 Stichwörter • 48.497 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.258 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Biancolella

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Biancolella Veraca, Bianculella, Bianculillo, Jancolella, Petite Blanche, Saint Nicolas und San Nicola. Biancolella ist auf der kampanischen Insel Ischia in der Bucht von Neapel heimisch, wo sie im 19. Jahrhundert erstmals erwähnt wurde. Gemäß 2001 erfolgten DNA-Analysen ist sie mit der auf der nahegelegenen Insel Capri angebauten San Nicola identisch. Das gleiche wird für die auf der Insel Korsika kultivierte Sorte Petite Blanche vermutet. DNA-Analysen aus 2010 ergaben eine mögliche Elternschaft für die ebenfalls auf Ischia kultivierte San Lunardo, sowie eine nahe Verwandtschaft zur kampanischen Sorte Falanghina Beneventana. Die Vermutung einer griechischen Abstammung konnte nicht bestätigt werden. Die spät reifende Rebe erbringt einen strohfarbenen Weißwein mit Aromen nach Ananas und Mandeln. Die Sorte wird vor allem in Kampanien angebaut, wo sie in den DOC-Weißweinen Campi Flegrei, Capri, Costa d’Amalfi, Ischia und Penisola Sorrentina zugelassen ist. Die Anbaufläche im Jahre 2010 betrug in Italien insgesamt 164 Hektar.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.