Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.740 Stichwörter • 48.621 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.912 Aussprachen • 150.084 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Blatterle

Die weiße Rebsorte stammt aus dem Norden Italiens. Synonyme sind Bianchetto de Verzuolo, Bionchetta, Blatterle, Blatterl und Platterle. Der Name leitet sich nach einer Version von den etwas abgeplatteten Beeren, nach einer anderen Version von der Beschaffenheit des Fruchtfleisches und der Beerenhaut, sowie nach einer dritten von den „kleinen Blättern“ ab. Sie wurde schon vom österreichischen Ampelographen Hermann Goethe (1837-1911) beschrieben. Die früh reifende Rebe neigt zum Verrieseln. Sie war früher in Südtirol (Italien) weit verbreitet. Heute wird sie nur mehr in kleinen Mengen von wenigen Weingütern kultiviert, zum Beispiel Gummerhof, Mayr-Nusser und Unterortl.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.