Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.795 Stichwörter • 48.338 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 152.006 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Blauer Wildbacher

Die rote Rebsorte stammt aus Österreich. Synonyme sind Blauer Kracher, Blauer Kräutler, Melbertraube, Schilcher, Schilchertraube, Schlehenblauer und Wildbacher. Über die Herkunft gibt es verschiedenste Versionen. Nach einer wenig glaubhaften Hypothese sollen bereits die Kelten 400 v. Chr. im Gebiet der heutigen Steiermark einen Wein aus der Wildrebe gekeltert haben. Im 19. Jahrhundert wurde von einigen Ampelographen vermutet, dass sie direkt von Wildreben domestiziert wurde. Der Ampelograph Franz Xaver Trummer (1800-1858) wiederum bestimmte 1841 die Vogeltraube als Vorfahren. Gemäß 2009 erfolgten DNA-Analysen entstammt sie einer (natürlichen) Kreuzung zwischen Heunisch (Gouais Blanc) und einer Wildrebe. Dabei wurde auch festgestellt, dass zur fast ausgestorbenen Spielart Spätblauer Wildbacher eine Eltern-Nachkommen-Beziehung besteht. Eine im deutschen Anbaugebiet Hessische Bergstraße entdeckte Sorte namens Willbacher ist nicht identisch.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.