Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.642 Stichwörter • 48.631 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.913 Aussprachen • 149.335 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Blutlaugensalz

Das gelbe (es gibt auch rotes) Blutlaugensalz (auch Gelbkali, Kaliumferrocyanid, Kaliumhexacyanoferrat oder Kaliumhexacyanidoferrat) ist eine komplexe Kalium-Eisen-Verbindung und wird im Weinbau bei der so genannten Blauschönung eingesetzt . Es reagiert mit Kupfer, wenn auch Eisen vorhanden ist und bindet beide zu einer unlöslichen, blauen Substanz, die sich am Boden absetzt. Da sich dabei auch Blausäure bilden kann, ist die Verwendung genehmigungspflichtig. Mittels Testlösung in einer geringen Menge Wein (10 ml) kann in einer „Vorprobe auf Eisen“ festgestellt werden, ob vor der Flaschenabfüllung eine Blauschönung erforderlich ist. Die Feststellung des dann ggf. tatsächlich erforderlichen Blutlaugensalz-Bedarfes darf nur von autorisierten Personen durchgeführt werden. Bei unsachgemäßer Anwendung kann der Weinfehler Bittermandelton entstehen.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.