Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.561 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.910 Aussprachen • 151.057 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bor

Nichtmetallisches Spurenelement (B), das in geringen Mengen in allen Böden und Pflanzen vorkommt. Der Nährstoff ist für das Wachstum des Rebstocks sehr wichtig, der es für den Transport von Zucker benötigt. Es werden nur kleine Mengen benötigt, zu große Mengen verursachen ebenfalls Schäden. Vor allem Jungreben können nach einer Borüberdüngung absterben. Borüberschuss äußert sich durch gelbliche oder rötliche Verfärbung der Blätter vom Blattrand her, sowie punktförmige Absterbeerscheinungen. Bei leichtem Mangel sind die Blätter hell- und dunkelgrün marmoriert, bei stärkerem glänzen die jüngeren Blätter, verfärben sich vom Rand her, wellen sich und sterben ab. Die Blätter sind zum Teil asymmetrisch (schief) und etwas zerrissen. Bei starkem Mangel sterben Ranken und Triebspitzen ab, Seiten- und Geiztriebe wachsen dann stärker und es kommt zum so genannten Besenwuchs und Chlorose. Bei Borüberschuss wie auch bei Bormangel sind die Keimung und Fruchtansatz beeinträchtigt und die Gescheine verrieseln. Dies wiederum führt zur Huhnkrankheit bzw. Kleinbeerigkeit. Bormangel tritt besonders bei Trockenheit auf. Deshalb sind vorbeugende Maßnahmen bezüglich Wasserspeicherfähigkeit sinnvoll. Des Weiteren wird ein Mangel mit Borsalzdüngung oder durch Blattbestäubung beseitigt.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.