Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.632 Stichwörter • 48.657 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.914 Aussprachen • 148.957 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Busuioacă de Bohotin

Die weiße Rebsorte mit rötlichen Beeren stammt aus Rumänien. Synonyme sind Busuioacă Neagra, Busuioacă Vânată de Bohotin, Tamâioasa de Bohotin und Tamâioasa Violeta. Sie darf nicht mit der Sorte Muscat Rouge de Madère (mit Synonym Busuioacă de Bohotin) verwechselt werden, von der sie sich gemäß im Jahre 2007 erfolgten DNA-Analysen unterscheidet. Die Sorte wurde um 1926/1928 von einem Professor Hogaș aus Bohotin (Moldova) eingeführt. Sie weist morphologische Ähnlichkeiten mit der Tamâioasa Romaneasca (rumänisch für Muscat Blanc) auf; vermutlich handelt es sich um eine farbliche Mutation (im Bild Muscat Noir).

Busuioacă de Bohotin (Muscat Noir) - Weintraube und Blatt

Die mittel reifende Rebe ist anfällig gegen beide Mehltauarten, jedoch widerstandsfähig gegen Botrytis und auch gegen Frost bis minus 18 °Celsius. Sie erbringt roséfarbige Weißweine mit Muskatton und Aromen nach Basilikum (worauf sich der Namensteil Busuioacă bezieht), Rosen und Pfirsichen, die vor allem halbsüß und süß ausgebaut werden. Die Sorte wird hauptsächlich im Bereich Husi angebaut, wo aus ihr der gleichnamige Markenwein gekeltert wird. Im Jahre 2010 wurden in Rumänien insgesamt 268 Hektar Rebfläche ausgewiesen (Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.