Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.642 Stichwörter • 48.644 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.913 Aussprachen • 149.292 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Campo de Borja

Die nach der gleichnamigen Stadt (deren Name sich vom alten Adelsgeschlecht Borja ergab) benannte DO liegt in der Provinz Zaragoza in der nordostspanischen Region Aragonien. Die namengebende Familie Borja wurde im Mittelalter als Adelsgeschlecht Borgia in Italien berühmt-berüchtigt. Im Jahre 1455 wurde Alfonso de Borja (1378-1458) als Calixtus III. zum Papst gewählt, dem später Rodrigo de Borja (1431-1503) als Alexander VI. folgte. Diese Familie besaß viele Weingüter in Aragonien. Großen Einfluss auf die alte Weinkultur hatte das (außerhalb des Bereiches liegende) Kloster Veruela.

Die Weinberge auf Lehm- und Kalkboden umfassen rund 7.400 Hektar Rebfläche in hügeligem Gelände in einer Seehöhe von 350 bis 700 Metern. Im Norden schließen die DO-Bereiche Rioja und Navarra an. Das kontinentale Klima ist von kurzen, heißen Sommern und extrem kalten Wintern geprägt; es gibt fast jedes Jahr Frostschäden. Die wichtigsten Rotweinsorten sind Garnacha Tinta (die 75% der Gesamtfläche belegt), Tempranillo, Mazuela (Mazuelo), Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah, die wichtigsten Weißweinsorten Viura (Macabeo), Moscatel Romano (Muscat d’Alexandrie) und Chardonnay. Hauptsächlich werden Rosados und Rotweine produziert; die Weißweine machen nur 10% aus.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.