Das größte Weinlexikon der Welt

21.711 Stichwörter • 47.523 Synonyme • 5.371 Übersetzungen • 8.013 Aussprachen • 125.930 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Chaptalisation

Früher oft verwendete Bezeichnung für die Zugabe von Zucker zum Most zum Zweck der Alkoholerhöhung. Sie ist nach dem französischen Chemiker Jean-Antoine Claude Chaptal (1756-1832) benannt, der das Verfahren als Landwirtschafts-Minister in Frankreich befürwortete. Unter Chaptalisieren versteht man zumeist die Zugabe von Saccharose bzw. Rübenzucker (Trockenzuckerung). In vielen Quellen wird dies aber unabhängig der verwendeten Mittel als Synonym für das Anreichern (EU-Namensnorm) verwendet.

Komplette Aufstellungen der zahlreichen Vinifikations-Maßnahmen bzw. Kellertechniken, sowie der verschiedenen weingesetzlich geregelten Wein-, Schaumwein- und Destillat-Typen sind unter dem Stichwort Weinbereitung enthalten. Umfassende weinrechtliche Informationen gibt es unter dem Stichwort Weingesetz.

Diese Seite wurde zuletzt am 26. März 2017 um 09:01 Uhr geändert.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen