Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.856 Stichwörter • 48.241 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 51.012 Aussprachen • 152.571 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Château Belair-Monange

Das Weingut liegt in Saint-Émilion im gleichnamigen Bereich (Bordeaux). Der Ursprung des damaligen Château Belair reicht bis in das 15. Jahrhundert mit einem Besitzer Robert de Knolles (Knollys, später Canolles). Es blieb bis zur Französischen Revolution 1789 in Besitz dieser Familie, die nach ihrer Flucht zurückkehrte und 1802 wieder die Kontrolle übernahm. Im 19. Jahrhundert zählten die Weine zu den besten im Bereich. Ab Mitte der 1870er-Jahre gab es eine durch Reblaus und beide Mehltauarten verursachte schwere Krise. Im Jahre 1916 wurde das Gut von Edouard Dubois-Challon (+1921) vom benachbarten Château Ausone übernommen. Nach dessen Tod engagierte seine Witwe Pascal Delbeck und vermachte diesem nach ihrem Tod 2003 den Besitz. Dieser verkaufte 2007 einen Anteil von 31% an das Handelshaus Moueix, das ein Jahr später auch die verbleibenden 69% erwarb. Es erfolgten umfangreiche Investitionen in den Weinkeller und ab dem Jahrgang 2008 die Umbenennung in den heutigen Namen; Anna-Adèle Monange war die Mutter von Jean-Pierre Moueix. Hauptgrund war eine namentliche Abgrenzung, denn es gibt 10 Bordeaux-Weingüter mit dem Namensteil „Belair“. Der Betrieb wird von Edouard Moueix geleitet.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.