Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.496 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.260 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Château Ducru-Beaucaillou

Das Weingut liegt in der Gemeinde Saint-Julien im gleichnamigen Bereich im Médoc (Bordeaux). Der aus einer Aufteilung der Baronie Beychevelle entstandene Besitz wurde im Jahre 1795 vom namensgebenden Bertrand Ducru erworben. Der zweite Namensteil leitet sich vom Kieselboden ab (beau caillou = schöner Kieselstein). Bei der Bordeaux-Klassifizierung 1855 erhielt es den zweiten Rang (Deuxième Cru Classé). Angeblich ist die Klassifizierung angeblich der Tatsache zu verdanken, dass während der Sitzungen des Klassifizierungs-Komitees ständig Ducru-Beaucaillou ausgeschenkt wurde.

Im Jahre 1866 wurde das Anwesen von der Familie Johnson erworben, die es 1928 an Desbartes de Burke veräußerte. Schließlich wurde es im Jahre 1941 von Francis Borie (1890-1953) erworben. Dessen Sohn Jean-Eugène Borie (1921-1998) baute es dann zu einem Spitzenweingut aus. Der Besitz wird heute von seinem zweiten Sohn Bruno Borie geführt (erster Sohn ist François-Xavier Borie). Zum Besitz dieses Borie-Familienzweiges zählen unter dem Namen Châteaux & Domaines Jean-Eugène Borie weitere Weingüter (siehe die eng verflochtene Borie- und Castéja-Familiengeschichte unter Borie-Manoux).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.