Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

23.062 Stichwörter • 48.236 Synonyme • 5.303 Übersetzungen • 28.368 Aussprachen • 155.297 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Château Rieussec

Das Weingut liegt in der Gemeinde Fargues des Bereiches Sauternes (Bordeaux). Der Name ist von einem kleinen Bach (frz. Ruisseau) abgeleitet, der es vom östlich benachbarten berühmten Château d’Yquem trennt. Im 18. Jahrhundert war es im Besitz der Mönche des Klosters Carmes de Langon. Anfangs der Französischen Revolution wurde es um 1790 beschlagnahmt und an M. Marheilhac verkauft. Nach häufigem Besitzwechsel wurde das Gut 1971 von Albert Vuillier gekauft. Schließlich wurde es 1984 von „Domaines Barons de Rothschild“ erworben. Zu dieser Firma des französischen Familien-Zweiges der Rothschild gehört auch das Château Lafite-Rothschild. Bei der Bordeaux-Klassifizierung im Jahre 1855 wurde das Gut als „Premier Cru Classé“ klassifiziert. Der Gesamtbesitz umfasst 110 Hektar Rebfläche, davon sind 68 Hektar mit Sémillon (90%), Sauvignon Blanc (8%) und Muscadelle (2%) bestockt. Der extrem langlebige edelsüße Weißwein wird 18 bis 24 Monate in zu 70% neuen Barriques ausgebaut. Von der Qualität wird er oft dem Château d’Yquem gleichgesetzt. Der „Crème de Tête“ ist eine selten produzierte Spezialauslese. Die Zweitweine heißen „Clos Labère“ und „Carmes de Rieussec“. Der trocken ausgebaute „R de Château Rieussec“ wird aus je 50% Sauvignon Blanc und Sémillon produziert.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe Zu den Online-Veranstaltungen

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.