Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.642 Stichwörter • 48.644 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.913 Aussprachen • 149.292 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Colombaud

Die weiße Rebsorte stammt aus Frankreich. Synonyme sind Aubié, Aubier, Blanquette de Lavilledieu, Bouteillan Blanc, Colombeau, Couloumbaou, Couloumbat Blanc, Coumbeau und Colombaud du Var. Sie darf auf Grund der Namensähnlichkeit nicht mit der Sorte Colombard verwechselt werden. Die sehr alte Rebe wurde erstmals im Jahre 1623 als Colombaux nahe Avignon an der südlichen Rhône, sowie im Jahre 1715 vom Botaniker Pierre-Joseph Garidel (1658-1737) schriftlich erwähnt. Die Sorte hat zwar eine morphologische Ähnlichkeit mit Bouteillan Noir, aber es handelt sich bei dieser eigenständigen Sorte um keine farbliche Mutation. Durch im Jahre 2011 erfolgte DNA-Analysen wurde eine Eltern-Nachkommen-Beziehung zur Walliser Sorte Humagne Blanche festgestellt. Die spät reifende Rebe ist besonders anfällig für Botrytis. Die nahezu ausgestorbene Rebe wird im Département Var (Provence) angebaut. Im Jahre 2010 wurde kein Bestand ausgewiesen (Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.