Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.771 Stichwörter • 48.569 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.910 Aussprachen • 150.813 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dalkauer

Die weiße Rebsorte (auch Beutelrebe) stammt möglicherweise aus dem Kaukausus. Sie wurde im Jahre 1945 vom Besitzer des Weingutes Görz in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) angeblich vom Kauskasus nach Deutschland eingeführt. Sie verbreitete sich unter dem Namen Beutelrebe in kleinem Umfang an der Nahe. Die Sorte wurde dann vom Züchter Georg Dalkowsky selektiert und 1982 unter dem heutigen Namen zugelassen. Lange Zeit war die Elternschaft umstritten, es wurden u. a. Riesling x Grüner Veltliner oder Mutation des Rieslings angenommen. Gemäß im Jahre 2012 erfolgten DNA-Analysen handelt es sich aber um eine Kreuzung zwischen Madeleine Angevine x Riesling. Die späte reifende Rebe ist widerstandsfähig gegen winterlichen Frost. Sie erbringt einen säurebetonten, rieslingähnlichen Wein. Die Sorte wird in Deutschland in den Anbaugebieten Nahe und Rheinhessen angebaut. angebaut. Im Jahre 2010 wurde jedoch kein Bestand ausgewiesen (Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.