Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.632 Stichwörter • 48.657 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.914 Aussprachen • 148.966 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

DEMETER

Der Ursprung dieses Anbauverbandes liegt in den 1920er-Jahren, als erste Landwirte in den Ländern Deutschland und Österreich die Ideen des Anthroposophen Rudolf Steiner (1861-1925) aufnahmen und umsetzten. Im Jahre 1924 wurde unter dem Namen DEMETER der heute älteste Bio-Bauernverband gegründet. Die Bezeichnung geht auf die griechische Erdgöttin (grch. Meter = Mutter), Tochter des Kronos und der Rheia, zurück, die zu den zwölf olympischen Gottheiten (Olympioi) gehört. Demeter entspricht der römischen Ceres und ist für die Fruchtbarkeit und das Wachstum der Erde, des Getreides, der Saat und der Jahreszeiten zuständig.

DEMETER ist ein geschütztes Markenzeichen, unter dem nach anthroposophischen Regeln biologisch-dynamisch hergestellte Produkte verkauft werden. Ebenfalls geschützt ist die Vorstufe Biodyn, die „in Umstellung auf Demeter“ bedeutet. Das Produktspektrum von DEMETER umfasst mehr als 3.500 Lebensmittel, Kosmetika und Modeartikel, welche vor allem in Bioläden und Reformhäusern verkauft werden. DEMETER ist der einzige, weltweit verbreitete Bioverband in über 30 Ländern mit rund 3.500 Betrieben. Analog zur EU-Öko-Verordnung gibt es seit dem Jahre 2009 einen „DEMETER-Biowein“ (vorher „Wein aus DEMETER-Trauben“).

Die Regeln und Methoden der Produktionsformen Biodynamischer Weinbau und Bioenergetischer Weinbau sind auch die Basis der DEMETER-Richtlinien für die Bewirtschaftung der Rebflächen und die Erzeugung von Biowein. Diese entsprechen nicht nur den Vorgaben der EU-Öko-Verordnung, sondern übertreffen diese sogar noch um einiges. Dazu zählt die Verwendung biodynamischer Präparate sowie der komplette Verzicht auf Pestizide und chemische Pflanzenschutzmittel. Ebenso gibt es deutlich niedrigere Grenzen für Schwefel (Sulfite) im Wein.

Eine organisatorische Besonderheit beim Prozess der DEMETER-Zertifizierung ist das Betriebsentwicklungs-Gespräch. Gemeinsam mit dem Betriebsleiter wird festgelegt, welche Entwicklungsschritte hin zur weiteren Annäherung an das biodynamische Ideal im nächsten Jahr anstehen. Damit soll der Entwicklungsgedanke gefördert werden, der dann entsprechende Schritte weit über die Vorschriften hinaus mit sich bringt. Das Betriebsentwicklungsgespräch ist für die landwirtschaftlichen Betriebe bzw. Weinngüter eine verpflichtende Voraussetzung für die weitere Anerkennung als DEMETER-Betrieb und die Nutzung des DEMETER-Markenbildes.

Weltweit gibt es weit über 600 DEMETER-Weinbaubetriebe in über 20 Ländern mit insgesamt rund 10.000 Hektar Rebfläche. Davon befinden sich 60 in Deutschland mit 500 Hektar und 35 in Österreich mit 300 Hektar Rebfläche. Es gibt einen strengen Zertifizierungs- bzw. darauffolgenden jährlichen Kontrollprozess, der von DEMETER damit beauftragten und geschulten Bio- bzw. Öko-Kontrollstellen durchgeführt wird. DEMETER ist in eigenen Landesverbänden organisiert. DEMETER-Österreich ist Mitglied im Dachverband Bio Austria sowie DEMETER-Deutschland Mitglied im BÖLW. Siehe auch unter Biologischer Weinbau mit einer Aufstellung weiterer Bioverbände.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.