Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.961 Stichwörter • 48.205 Synonyme • 5.304 Übersetzungen • 28.268 Aussprachen

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dijon-Klone

Im Jahre 1974 machte der US-Winzer David Adelsheim aus dem US-Staat Oregon anlässlich einer Studienreise in Frankreich die für ihn erstaunliche Erfahrung, dass die lokalen Pinot Noir- und Chardonnayreben offensichtlich ganz unterschiedliche bzw. bessere Ergebnisse (Weine) lieferten, als jene in den USA und dass sie außerdem viel weniger krankheitsanfällig waren. Drei Jahre später wurden solche nach Oregon exportiert und damit begonnen, die als „Dijon-Clones“ bezeichneten Reben in größerem Umfang zu erproben. Das war ein langwieriger Prozess, aber heute sind zum Beispiel in Oregon knapp 1.000 Hektar Rebfläche mit Chardonnayreben aus Dijon bepflanzt. Danach folgten Australien, wo man sie nach dem Wissenschaftler „Bernard-Clones“ nannte und Kalifornien. Damit begann der Siegeszug, inzwischen sind Dijonreben in der ganzen Welt im Einsatz.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.