Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.796 Stichwörter • 48.319 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.908 Aussprachen • 152.107 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Domaine Comte Georges de Vogüé

Das Weingut liegt in der Gemeinde Chambolle-Musigny im burgundischen Bereich Côte de Nuits. Die Domaine wurde gegen Ende des 14. Jahrhunderts von einem Jean Moisson gegründet, der bereits Weinbau betrieb. Dieser finanzierte um 1400 die alte Stadtkirche. Im Jahre 1766 heiratete Cerice François Melchior de Vogüé den letzten weiblichen Moisson-Nachfahren. Der Besitz wurde durch Tausch und Kauf vergrößert. Beeindruckend ist der aus dem 15. Jahrhundert stammende Gewölbekeller. Als Comte Georges de Vogüé (1898-1987) das Weingut von seinem Vater übernahm, wurde es von „Comte Arthur de Vogüé“ in den heutigen Namen umbenannt. Von 1980 bis zum Tod Georges übernahm dessen Tochter Elizabeth vermehrt die Verantwortung und bildete ein neues Team. Heutige Besitzer in 20. Familiengeneration sind die Enkeltöchter Claire de Causans und Marie de Ladoucette. Die Weinberge umfassen knapp über 12 Hektar Rebfläche, die hauptsächlich mit Pinot Noir und Chardonnay bestockt sind. Es gibt Anteile an den zwei Crand-Cru-Lagen Bonnes-Mares (2,75 ha) und Musigny (7,25 ha von den 10 ha), sowie an der Premier-Cru-Lage Les Amoureuses. Das Flaggschiff des Hauses ist der Rotwein „Musigny Cuvée Vieilles Vignes“ (Alte Reben). Der Jahrgang 1990 gilt als besonders herausragend (siehe dazu auch unter Jahrhundertwein). Ausschließlich von der Domaine wird in kleinen Mengen auch ein Musigny-Weißwein aus Chardonnay produziert.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.