Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.454 Stichwörter • 50.082 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.934 Aussprachen • 143.676 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ehrenfelser

Die weiße Rebsorte (auch Geisenheim 9-93) ist eine Neuzüchtung zwischen Riesling x Knipperlé gemäß im Jahree 2012 veröffentlichten DNA-Analysen. Die in der Zuchtliste angebene Vaterschaft von Grüner Silvaner hat sich dabei als falsch herausgestellt. Der Name leitet sich von der Ruine Ehrenfels bei Rüdesheim ab. Die Kreuzung erfolgte im Jahre 1929 in Geisenheim durch Dr. Heinrich Birk (1898-1973). Der Sortenschutz wurde im Jahre 1969 erteilt. Die Sorte war Kreuzungspartner der Neuzüchtungen Ehrenbreitsteiner und Prinzipal. Sie ist widerstandsfähig gegen Frost und mäßig gegen Echten und Falschen Mehltau. Die Rebe erbringt grünlichgelbe Weißweine mit dem Riesling ähnlichen Aromen nach Apfel, Pfirsich und Aprikose. In Deutschland belegt sie 85 Hektar mit stark fallender Tendenz. Weitere Bestände gibt es auch in Kanada (29 ha), sowie Australien  England und in einigen US-Staaten wie Kalifornien und New York. Im Jahre 2010 wurden insgesamt 114 Hektar Rebfläche ausgewiesen.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.