Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.509 Stichwörter • 49.703 Synonyme • 5.294 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 145.321 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

EUF-Methode

Labortechnisches Analyseverfahren (Elektro-Ultrafiltration) zur Untersuchung von Bodensubstraten auf ihre für Pflanzen verfügbaren Nährstoffe. Es können alle alle Hauptnährstoffe und Spurenelemente einschließlich Stickstoff (in Form von Ammonium und Nitrat, sowie organisch gebundenem Stickstoff) erfasst werden. Die Bodenproben werden vor dem Vegetationsbeginn (Februar bis März) aus 0 bis 60 Zentimeter des Bodens entnommen. Die anschließende chemische Bestimmung der wasserlöslichen Elemente und Verbindungen, sowie deren Konzentration, wird mit üblicher Analytik aus der Extraktionslösung durchgeführt (Atomspektroskopie bzw. Spektrophotometrie).

Die Extraktion der Nährstoffe wird in einer eigens für dieses Verfahren entwickelten Einheit unter Einsatz von Erhitzung und Strom durchgeführt. Dabei wird in einem ersten Schritt (Fraktion) der direkt verfügbare bei 30 °Celsius, 200 Volt und 15 Milliampere, sowie in einem zweiten Schritt der potentiell verfügbare Nährstoffanteil (Vorrat) bei 80 °Celsius, 400 Volt und 150 Milliampere festgestellt. Je nach Nährstoff werden die beiden Ergebnisse entweder einzeln, als Summe oder im Verhältnis zueinander dargestellt. Die Analyse dient als Grundlage für eine erforderliche Düngung. Siehe auch unter Bonitur und Nmin-Methode.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.