Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.769 Stichwörter • 48.564 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.910 Aussprachen • 150.749 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eutypiose

Diese Krankheit (auch Eutypa lata, Holzhartfäule, Tote-Arme-Krankheit, Dead-arm-disease) ist schon lange bei den Aprikosen bekannt. Erst Anfang der 1970er-Jahre wurde in Australien beobachtet, dass sie auch beim Rebstock auftritt. Sie ist weltweit verbreitet, wobei vor allem ältere Rebstöcke befallen werden. Besonders kommt sie in mediterranem Klima vor (Australien, Kalifornien, Südfrankreich, Südafrika). Die Infektion erfolgt meist nach einem Regen an frischen Rebschnitt-Wunden, an diesen Stellen entstehen tote Holzzonen. Im Holz zeigen sich im Verlaufe der Krankheit dunkelbraun verfärbte, sehr harte Holzkörper, die sich vom gesunden Holz scharf abgrenzen. Die ersten Symptome ähneln jenen, wie sie bei Mangel an Nährstoffen (wie zum Beispiel der Chlorose) auftreten.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.