Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.739 Stichwörter • 48.624 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.912 Aussprachen • 150.079 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

französisches Paradoxon

Bezeichnung für das Phänomen, dass die Franzosen gegenüber anderen Ländern in geringerem Umfang an Kreislauf- und Herz-Erkrankungen leiden, was auf regelmäßigen Rotwein-Genuss zurückgeführt wird. Es wurde in den 1980er-Jahren durch den französischen Professor Serge Renaud entdeckt und dann durch die Medien innerhalb kürzester Zeit zu einem geflügelten Wort in der Weinwelt. In den USA steigerte sich daraufhin der Rotweinverbrauch quasi über Nacht um 40%. Ein ähnlich positives Ergebnis erbrachte die im Jahre1995 durchgeführte „Copenhagen City Heart Study“. Eine der Hauptursachen für die mögliche positive Auswirkung ist der besonders in Rotwein in größerer Menge vorkommende Stoff Resveratrol. Kritische Geister argumentieren jedoch, dass die Franzosen zwar vielleicht nicht an Kreislauf- und Herz-Erkrankungen, dafür jedoch vermehrt an Leberzirrhose erkranken. Siehe auch unter Alkoholismus, Allergie, Gesundheit, Rausch und Trinkkultur.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.