Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.496 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.260 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Frühlingswein

In Österreich und Deutschland gebräuchliche Bezeichnung für einen jungen, frischen und leichten Weißwein, der früh abgefüllt wird, zum raschen Genuss bestimmt ist und unter dieser Bezeichnung auch vermarktet wird. Sie hat aber keinerlei weinrechtliche Bedeutung. Der Begriff ist aber nicht eindeutig, so wurden zum Beispiel in Süddeutschland früher auch Weine so bezeichnet, die aus Löwenzahnblüten produziert wurden. Nach altem Brauch keltischen Ursprungs genoss man Frühlingsweine mit den ersten gewachsenen Erdbeeren zum Fest des wiederwachten Frühlings „Beltane“ vom 30. April auf den 1. Mai, besser bekannt unter Walpurgisnacht. Beltane ist der Sonnengott, der zum geschlechtsreifen Jüngling herangewachsen ist und nun wieder die Herrschaft übernimmt. Manchmal werden so auch die Sommerweine so bezeichnet. In Frankreich ist Frühlingswein unter „Vin de printemps“ als Rotwein-Bowle mit Erdbeeren bekannt. Siehe auch unter Spezialweine.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.