Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.545 Stichwörter • 49.268 Synonyme • 5.290 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 146.354 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gamay Teinturier Fréaux

Die rote Rebsorte stammt aus Frankreich. Synonyme sind Barvarica, Fréaux, Friaux, Gamay Fréaux, Gamay de Fréaux, Gamay Teinturier, Gamay Teinturier Crni, Game Barvarica, Teinturier de Couchey, Teinturier Fréaux und Violet de Saint-Denis.Sie wurde im Jahre 1841 vom Privatzüchter Antoine Fréaux bei der Gemeinde Couchey im burgundischen Bereich Côte d’Or entdeckt. Es handelt sich wahrscheinlich um eine Mutation der Sorte Gamay (und nicht wie früher vermutet von Gamay Teinturier de Bouze). Die früh reifende Rebe ist anfällig für Botrytis, Schwarzflecken-Krankheit, Holzkrankheiten und Vergilbung. Sie erbringt farbkräftige Rotweine und wird als Teinturier (Färbertraube) verwendet. In den 1950er-Jahren waren damit im Burgund noch 1.700 Hektar bestockt. Im Jahre 2010 wurden in Frankreich (55 ha) und Moldawien (55 ha) aber nur mehr kleine Anbauflächen ausgewiesen.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.