Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.855 Stichwörter • 48.247 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 51.010 Aussprachen • 152.529 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gmärk

Riede (auch Gemärk, Gmerk oder Gemerk) in der burgenländischen Gemeinde Rust (Österreich). Die mundartliche Bezeichnung leitet sich vom Begriff Gemarkung (Gemärk = Grenze) ab, denn die Riede liegt an der Grenze zur Gemeinde Oggau. Sie ist nach Südosten ausgerichtet. Im oberen Teil dominieren Böden auf Gneis mit kalkhaltigem Lehm und Sand. Im unteren Bereich gibt es tiefgründige Lehm- und Humusböden. In der Riede werden vor allem die Weißweinsorten Chardonnay, Traminer, Weißburgunder (Pinot Blanc) und Welschriesling, sowie die Rotweinsorten Blaufränkisch und Merlot kultiviert. Anteile an der Riede haben zum Beispiel die Weingüter Giefing Erich, Hillinger, Kraft Harald, Schröck Heidi, Triebaumer Ernst, Triebaumer Günter und Weinmanufaktur Follner.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.