Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.642 Stichwörter • 48.644 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.913 Aussprachen • 149.292 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Goar

Der aus einer vornehmen Familie stammende und später heilig gesprochene Priester und Einsiedler wurde um 495 in Aquitanien (französische Landschaft bzw. ehemalige englische Grafschaft zwischen Pyrenäen und Loire) geboren und starb 575 im heutigen St. Goar südlich von Koblenz (Rheinland-Pfalz). Der Name bedeutet „Gott ist stark“, sein Gedenktag ist der 6. Juli. Er wanderte im Alter von 24 Jahren, als er schon die Priesterweihe empfangen hatte, aus Aquitanien an den Rhein und baute eine Zelle am Platz seiner heutigen Patronatskirche in der nach ihm benannten Gemeinde St. Goar am Mittelrhein. Jährlich im September wird von den zwei Schwesterstädten St. Goar und am gegenüberliegenden Ufer liegenden St. Goarshausen „Die Nacht der Loreley“ mit einem Feuerwerk gefeiert. Dabei sind die Häuserfronten der beiden Rheinstädte illuminiert und die Burgen Katz und Rheinfels sowie die Rheinhöhen bengalisch beleuchtet. Goar brachte er aus seiner südfranzösische Heimat Reben mit und hatte eine große Leidenschaft für Essen und guten Wein. Er vollbrachte zahlreiche Wunder, so bewirkte er zum Beispiel, dass trotz offenem Spundloch kein Tropfen Wein aus einem Fass entwich. Er ist Schutzpatron von St. Goar, sowie der Töpfer, Ziegelarbeiter, Winzer, Gastwirte und Schiffer. Siehe auch unter Weinheilige und Weingötter.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.