Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.636 Stichwörter • 48.657 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.914 Aussprachen • 149.026 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Grainhübel

Einzellage in der Gemeinde Deidesheim (Bereich Mittelhaardt-Deutsche Weinstraße) im deutschen Anbaugebiet Pfalz. Sie wurde bereits im Jahre 1412 erstmals als Weinberg „an der Gryne“ dokumentarisch genannt. Der Name bezieht sich höchstwahrscheinlich auf den Boden. Entweder ist er von „Grain“, einer alten Bezeichnung für abgeschwemmten Boden, oder von „Grien“ für einen mit Kies und kleinen Steinen besetzten Boden abgeleitet. Das „Hübel“ steht für „Hügel“. Die Lage besaß schon Anfang des 19. Jahrhunderts einen ausgezeichneten Ruf und wurde vom bekannten Weinbaufachmann Johann Philipp Bronner (1792-1864) als beste Deidesheimer Lage bezeichnet. Die früheren Einzelteile oberer Grain, Grain Chaussee, Grainhübel und unterer Grain wurden bei der Flurbereinigung im Jahre 1971 unter der heutigen Bezeichnung zusammengefasst. Der nach Süden ausgerichtete Weinberg in 110 bis 150 Meter Seehöhe umfasst knapp sechs Hektar Rebfläche auf mit zum Teil mit Ton und Kalk durchsetztem Buntsandstein-Verwitterungsboden. Hier wird hauptsächlich die Sorte Riesling kultiviert. Anteile an der Lage haben zum Beispiel die Weingüter Bassermann-Jordan, Kimich, Siben und Weingut von Winning.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.