Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.855 Stichwörter • 48.246 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 51.010 Aussprachen • 152.515 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Grinzing

Ein Teil des 19. Wiener Gemeindebezirks Döbling, der als Inbegriff für den Wiener Heurigen schlechthin gilt (obwohl es in der österreichischen Hauptstadt noch einige andere erstklassige Heurigen-Gegenden wie Sievering, Heiligenstadt, Stammersdorf, Neustift am Walde und Nussdorf gibt). Der Bestand der Ortschaft reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Das Stift Klosterneuburg erwarb 1114 erstmals „de Grincing“ Weingärten, ein Ort „Grinzingen“ wird 1156 genannt. Im Mittelalter war der Ort hauptsächlich von Weinhauern, Bauern und Taglöhnern bewohnt.

Grinzing - Weingarten im Dezembert und Blick auf die Pfarrkirche

Ab der Regierung von Kaiser Joseph II. (1741-1790) - dem Sohn von Maria Theresia - waren „Weinfahrten“ rund um Wien üblich und ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Grinzing zu einem beliebten Heurigenort der Wiener. Viele Künstler wie Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791), Franz Schubert (1797-1828) und Ludwig van Beethoven (1770-1827) kehrten gerne in Grinzing ein. Letzterer wohnte im Jahre 1817 einige Monate an der heutigen Adresse Pfarrplatz 2. Das Heurigenlokal des Weinguts Mayer am Pfarrplatz mit Weinbergsbesitz in Grinzing ist in diesem denkmalgeschützten Hause ansässig und nach im als „Beethovenhaus“ benannt.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.