Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.653 Stichwörter • 48.638 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.913 Aussprachen • 149.335 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

HACCP

Abkürzung für „Hazard Analysis and Critical Control Points“ = Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte. Mit Inkraft-Treten der EU-Lebensmittel-Hygieneverordnung im Jahre 1999 wird dadurch sichergestellt, dass für den Endverbraucher keine Gesundheits-Gefährdung bei ordnungsgemäßem Gebrauch des Produktes entsteht. Im Weinbereich sind mögliche Gefahrenquellen Bakterien und Hefen (biologisch), Fremdstoffe wie zum Beispiel Reinigungsmittel und Behandlungsmittel-Reste (chemisch) und Fremdkörper wie zum Beispiel Glassplitter. Mögliche kritische Kontrollpunkte (CCP’s) sind zulässige Behandlungsmittel, Grenzwerte wie zum Beispiel schweflige Säure sowie Hygiene bei der Flaschenabfüllung (frei von Lauge). Die Einführung wirksamer Prüf- und Überwachungs-Verfahren liegt in Verantwortung der Lebensmittel-Produzenten (Winzer). HACCP ist ein mögliches Instrumentarium für Qualitätssicherung bzw. Qualitätskontrolle im Weinbau. Einige HACCP-Kriterien sind auch im Regelwerk IFS (International Featured Standards) enthalten.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.