Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.438 Stichwörter • 50.104 Synonyme • 5.304 Übersetzungen • 7.934 Aussprachen • 143.338 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hanglage

Bezeichnung für Rebflächen mit einem bestimmten Gefälle bzw. Neigung, die auf Grund von mehreren Ursachen zumeist qualitativ bessere Weine erbringen. Der große Vorteil von Hanglagen speziell im Weinbau wurde schon frühzeitig erkannt. Im antiken Rom gab es das geflügelte Wort „Bacchus amat colles“ (Bacchus liebt die Hügel). Allgemein gelten Weingärten mit 5 bis 20% (~12°) Gefälle als Hanglage und darüber als Steillage oder Steilhang. In Deutschland sind rund 60% der Rebflächen in Hang- oder Steillage angelegt. Zu den steilsten Lagen der Welt zählen Dézaley (Waadt-Schweiz), sowie Lagen in den Anbaugebieten Mosel (Deutschland) und Wachau (Österreich) mit bis 100% Neigung (45°).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.