Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.795 Stichwörter • 48.338 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 152.006 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hedonismus

Bezeichnung (grch. Freude, Vergnügen, Lust, Genuss, sinnliche Begierde) für die in der Antike vom Philosophen Aristippos (435-355 v. Chr.) begründete Lehre, nach welcher das höchste ethische Prinzip das Streben nach Sinnenlust und Genuss ist. Der Philosoph Epikur (341-271 v. Chr.) hingegen beschreibt die Lust als Prinzip gelingenden Lebens. Nach ihm ist auch die Ataraxie (Zustand völliger Freiheit von Schmerzen/Beunruhigung) als höchste Lust anzusehen. Im allgemeinen Sprachgebrauch versteht man unter Hedonismus eine (nur) an materiellen Genüssen orientierte, egoistische Lebenseinstellung. In diesem Sinne wird der Begriff oft abwertend gebraucht und als Zeichen der Dekadenz interpretiert. Epikureistisch wird er aber zumeist als positiver (altruistisch) verstanden. Hedonistische Richtungen vertreten auch der griechische Lyriker Anakreon (~580-495 v. Chr.) in seinen Liedern über Liebe, Wein und heitere Geselligkeit, sowie der römische Lyriker Horaz (65-8 v. Chr.) mit dem Sinnspruch „Carpe diem“ (Genieße/nütze den Tag).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.