Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.667 Stichwörter • 48.637 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.913 Aussprachen • 149.413 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Heferinde

Natürliches Produkt (auch Hefeextrakt, Hefezellwand), das in Pulverform dem Most zugeführt wird, um Vermehrung und Leistung der Hefen zu unterstützen. Dies erfolgt vor der Zugabe der Reinzuchthefe noch vor der Gärung. Die Unterstützung der Hefeaktivität erfolgt auch durch die Vergrößerung der „Inneren Oberfläche“. Heferinde gewährleistet raschen Gärbeginn auch bei Mosten mit hohem Mostgewicht wie Auslesen und Eiswein. Bei weitestgehender Restzuckervergärung ergibt dies Weine mit höherem Alkoholgehalt.

Die Wirkung ergibt sich durch die hohe Adsorptionskraft gegenüber gärhemmenden Substanzen wie Fettsäuren und Spritzmittelrückständen. Außerdem werden giftige Stoffwechselprodukte wie Schwefelverbindungen gebunden. Heferinde ergänzt die Nährstoffversorgung der Hefe und wirkt sich positiv auf die aromatische Frische von Weißweinen aus. Sie wird als Ergänzung zu den Hefenährsalzen eingesetzt.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.