Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.855 Stichwörter • 48.247 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 51.010 Aussprachen • 152.529 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Heiligenstein

Riede (Lage) in der Gemeinde Zöbing-Langenlois im niederösterreichischen Weinbaugebiet Kamptal. Der „Zöbinger Heiligenstein“ ist ein weinbauliches Wahrzeichen des Kamptales und wurde schon im Jahre 1280 in einem klösterlichen Verzeichnis als „Hellenstein“ (Höllenstein) erwähnt. Es handelt sich um ein geschlossenes Naturschutzgebiet. Zwischen den Rebflächen finden sich streng naturgeschützte Trockenrasen-Flächen mit einer Flora und Fauna, wie sie ansonsten nur in weit südlicheren, mediterranen Gegenden anzutreffen sind. Geographisch ist der Heiligenstein ein 360 Meter hoher Berggipfel des südlichen Manhartsberges, der überwiegend bewaldet und nur am Südhang mit Reben bepflanzt ist. Der Name leitete sich von der „höllischen Sonne“ ab, die auf diesen Berg niederbrennt und ein heißes, trockenes Kleinklima verursacht. Er hat also keinen religiösen oder kirchlichen Hintergrund. Durch die muschelförmige nach Süden geöffnete Kessellage ergibt sich ein besonderes Mikroklima. Tagsüber erwärmen sich die Rebstöcke durch die intensive Sonneneinstrahlung und nachts kühlen sie durch die Winde aus dem höher gelegenen Waldviertel ab. Dadurch werden die Fruchtaromen gefördert.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.