Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.564 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.910 Aussprachen • 151.064 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Herbizide

Im Weinbau angewendete Mittel innnerhalb der großen Gruppe der Pestizide. Der Name leitet sich von den lateinischen Begriffen „herba“ (Kraut, Gras) und „caedere“ (töten) ab. Die Herbizide werden in Algizide (Algen), Arborizide (Gehölze) und Graminizide (Gräser) unterschieden). Herbizide werden in der Landwirtschaft und auch im Weinbau zur Bekämpfung von Unkraut (Ungras) eingesetzt, wobei länderspezifisch nur bestimmte Präparate zugelassen sind. Je nach Anwendung gibt es Blattherbizide und Bodenherbizide. Die Blattherbizide kommen erst nach dem Austreiben der Pflanzen zum Einsatz, deshalb werden sie auch als Nachauflauf-Herbizide bezeichnet.

Herbizide - Brennnessel, Löwenzahn, Distel

Zu den bekanntesten Marken-Produkten zählen Basta und Round Up. Bodenherbizide werden auch Vorauflaufherbizide genannt. Bekannte Marken-Produkte sind Afalon und Rapir. Relativ neu sind Mittel, die stark wachstumsfördernd wirken - das heißt die Pflanze wächst schneller, als sie sich mit Nährstoffen versorgen kann, was zum Absterben führt. Am radikalsten wirken die Totalherbizide, die auf alle Pflanzen wirken und sie abtöten. Es wird auch mit gentechnischen Methoden versucht, gegen Totalherbizide resistente Pflanzen zu züchten.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.