Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

23.071 Stichwörter • 48.236 Synonyme • 5.303 Übersetzungen • 28.377 Aussprachen • 155.300 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Indien

Im zweiten Jahrtausend v. Chr. wanderten die Arier über den Hindukusch nach Nordwestindien ein. In der nach ihrer Sprache als Veda-Kultur bezeichneten Periode bis 800 v. Chr. entstanden die Veden, die Heiligen Schriften des Hinduismus. In diesen werden zwei alkoholische Getränke erwähnt. Zu einem Opfer wurde das „Soma“ kredenzt, ein milchartiges Getränk, das aus Fliegenpilz, Stechapfel oder Rhabarber gewonnen wurde und eine drogenähnliche Wirkung hatte. Das zweite war „Sura“, das aus Gerste oder Reis vergoren wurde. Der höchste vedische Gott war der trinkfeste und kriegerische Indra. Das fünfte der zehn Gebote des Buddhismus verbietet jedoch den Alkoholgenuss. Buddha (563-483 v. Chr.) selbst stand aber dem Alkohol milder gegenüber und bezeichnete ihn lediglich als „Verzehrer des Wohlstands“. Der Minister des Maurja-Königs Chandragupta (um 300 v. Chr.) namens Kautilya schrieb das berühmte „Arthasastra“, recht ähnlich den Schriften des Machiavelli. Darin erwähnt er einen Wein aus Trauben namens „Madhu“.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe Zu den Online-Veranstaltungen

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.