Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.776 Stichwörter • 48.497 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.258 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Klosterneuburger Weinbauinstitut

Die zu den ältesten Weinbauinstituten der Welt zählende Einrichtung wurde im Jahre 1860 in Klosterneuburg (Niederösterreich) über Initiative von Eduard Schwäger Freiherr von Hohenbruck (1800-1876), Vizedirektor der k.k. Landwirtschafts-Gesellschaft Wien, im Stift Klosterneuburg als „Niedere Stiftsweinbauschule“ eröffnet. Die Oberleitung hatte der Chorherrenstifts-Prälat Adam Schreck inne, die fachliche Leitung wurde als erstem Direktor August-Wilhelm Freiherr von Babo (1827-1894) übertragen, dem Erfinder der Klosterneuburger Mostwaage (siehe dazu unter Mostgewicht). Das Institut wurde 1874 zur staatlichen Lehranstalt erhoben und in Gumpoldskirchen, Krems, Mistelbach und Retz Weinbau-Fachschulen gegründet. Im Jahre 1863 erfolgte eine Übernahme durch das Land Niederösterreich. Im Jahre 1870 wurde (neben der Weinbauschule als selbständige Anstalt) die Oenochemische Versuchs-Station etabliert und mit der Leitung Leonhard Roesler (1839-1910) betraut. Die nächsten dreißig Jahre waren (auch) von Kampf gegen die Reblaus und den Mehltau geprägt.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.