Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.804 Stichwörter • 48.320 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.908 Aussprachen • 152.139 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kontrolliert umweltschonender Weinbau

Im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz begannen im Jahre 1990 die ersten Weinbaubetriebe mit der Umstellung auf die zunächst als integriert-kontrolliert bezeichnete Wirtschaftsweise. Damals schlossen sich 40 Pfälzer Winzer zum Arbeitskreis „Integrierter Weinbau Pfalz“ zusammen; kurz darauf folgten die deutschen Anbaugebiete Mosel, Rheinhessen und Nahe. Aus dem Arbeitskreis Pfalz ist dann der „Beratungsring Kontrolliert Umweltschonender Weinbau Pfalz e.V.“, mit derzeit 55 Mitgliedern auf 700 Hektar Rebfläche, entstanden. Insgesamt werden in Rheinland-Pfalz rund 1.000 Hektar Rebfläche nach den KUW-Richtlinien bearbeitet.

Ziel des „Kontrolliert umweltschonenden Weinbaus Pfalz“ ist es, die Artenvielfalt in den Weinbergen zu erhalten und unter möglichst weitgehender Schonung des Naturhaushaltes sowie mit einem wirtschaftlich vertretbaren Mehraufwand, Weine höchster Qualität zu erzeugen. Die Grundlage bilden drei Säulen, das sind Einsatz nützlingsschonender Pflanzenschutzmittel, eine gezielte, bedarfsgerechte Düngung und Bodenpflege mit artenreicher Begrünung. Die Winzer verpflichten sich die vom Ministerium vorgegebenen Richtlinien in Rheinland-Pfalz einzuhalten und sich jährlichen Kontrollen zu unterziehen. Bei positivem Ergebnis wird ein Siegel verliehen.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.