Das größte Weinlexikon der Welt

21.669 Stichwörter • 47.175 Synonyme • 5.373 Übersetzungen • 7.967 Aussprachen • 124.625 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Korkschmecker

Bezeichnung (auch Korker, Korkgeschmack, Korkton) für einen gefürchteten schwereren Weinfehler, der in Österreich auch mit „der Wein stoppelt“ beschrieben wird. Er äußert sich durch muffigen, modrigen und chemischen Geruch nach nassem, faulendem Holz oder Leder. Der Geschmack ist unangenehm bitter und adstringierend (die unterschiedlichen Geschmacksempfindungen dürfen nicht verwechselt werden). Häufig kann der Fehler aber eher geruchlich wahrgenommen werden. Die den Fehler verursachenden chemischen Stoffe gelangen vom befallenen Korken in den Wein. Ein Kennzeichen des Weines ist mangelnde Frucht bzw. ein teilweise oder vollständig überdecktes Sortentypizität. Der unangenehme Abgang dauert lange nach. Bei einer höheren Weintemperatur tritt der Fehler stärker zutage.

Diese Seite wurde zuletzt am 22. Februar 2017 um 20:58 Uhr geändert.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen