Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.739 Stichwörter • 48.624 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.912 Aussprachen • 150.046 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kuhlmann Eugène

Der französische Rebenzüchter Eugène Kuhlmann (1858-1932) kreierte im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts am Oberlin-Institut in Colmar-Elsass zahlreiche Neuzüchtungen. Einige Jahre war er auch Direktor an diesem Institut. Er kreierte durchwegs französische Hybriden (Europäer-Reben x Amerikaner-Reben). Das Hauptziel seiner züchterischen Tätigkeit war aehr gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten und Frost. Von Kuhlmann gezüchtete Sorten sind zum Beispiel Etoile I (Kuhlmann 237-1), Etoile II (Kuhlmann 237-2), Grisette, Léon Millot (Kuhlmann 194-2), Lucie Kuhlmann (Kuhlmann 149-3), Maréchal Foch (Kuhlmann 188-2), Maréchal Joffre (Kuhlmann 187-1), Neron (Kuhlmann 296-1), Pinard (Kuhlmann 191-1) und Triomphe d’Alsace (Kuhlmann 319-1). Bei sieben davon war die von Christian Oberlin (1831-1915) kreierte Sorte Goldriesling (1) Kreuzungspartner. Durch ihre Pilzresistenz sind sie vor allem im Zusammenhang mit ökologischem Weinbau wieder interessant geworden. Innerhalb der EU sind sie für Qualitätswein-Erzeugung verboten. Die meisten werden auch als Tafeltrauben verwendet.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.